Zehn Jahre STUTHE Workshop 2010

Am 26. Oktober 2010 wird die STUTHE 10 Jahre alt. Das gehört gefeiert! Und deswegen machen wir, was auch gemacht gehört: miteinander Theater.

Der ambitionierte Plan: Wir werden innerhalb von vier Tagen in 10 Workshops mehrere Stücke schreiben, proben und ausstatten und bei einer großen Party am 25. Oktober auf die Bühne bringen. Bei dieser Party wird es aber auch weitere Performances geben und vor allem die Möglichkeit, ausgelassen in den Geburtstag der STUTHE reinzufeiern. Und das mit allen die Zeit und Lust haben!

ORT: mo.ë, 17., Thelemangasse 4.

 

DIE PARTY
Am 25. Oktober ab 20 Uhr steigt die große Party. Hierzu sind alle eingeladen (und zwar richtig: der Eintritt ist nämlich frei!). Egal ob du ein alter STUTHE-Fan bist, ab und zu vorbeischaust oder nur irgendwann mal von uns gehört hast und dich noch nie getraut hast: Feiern sollen alle, denn am 26. Oktober werden wir dann offiziell alt.

Im Laufe der Party werden die Ergebnisse des Workshops präsentiert und noch eigene andere kleine Performances geboten. Vorher, nachher und zwischendurch wird getanzt und geredet bei toller Musik und hoffentlich ausgelassener Stimmung.

Wir freuen uns auf euch!

 

DER WORKSHOP
Vom 22. bis 25. Oktober haben die Workshop-Teilnehmer die Möglichkeit, in einem von zehn Workshops mehr über die Arbeit am Theater zu erfahren. Für die Bereiche Szenisches Schreiben, Regie, Schauspiel, Bühne, Kostüm, Requisite, Maske, Ton, Licht und Bühnenmedien (Projektion, etc.) wird jeweils ein viertägiger Workshop angeboten in dem ihr direkt am Versuchsobjekt durch eigene Arbeit lernt, wie dieser Bereich funktioniert.

Die Workshops sind voll, die Arbeit hat begonnen. Die Ergebnisse könnt ihr bei der Party am 25. Oktober sehen. Kommet zahlreich!

 

DAS PROGRAMM

Moderation:
Martin Thomas Pesl, Martina Maggale

„Schlaf Los“
ein Projekt von Marie-Christin Rissinger und Marcus Saravia
basierend auf dem Text „Alles im Schlaf“ von Wiglaf Droste
Sprecher: Martin Thomas Pesl
permanente Installation am Dachboden

„Ruhepause"
von Sebastian Reiner
Regie: Anna Wagner
mit Jessica Bednar, Katharina Höftberger und Iris Unfried

„Robben berühren"
von Andrea Imler
Regie: Martina Maggale
mit Luisa Clausnitzer, Lara de Koekkoek und Connie Panzenböck

„Traumtheater“
von Karl Kraus
Regie: Robert Koukal
mit Stephan Werner

„Die Oma, die die Geschichte kennt“
ein Märchen von Oana Cirpanu und Hanna Malhas
Erzählerin: Magdalena Haftner
mit den fixen, aber auch flexiblen Improfohlen der STUTHE

„Ein Stück verrückt"
von Nicola Brisch
Regie: Vera Maria Jung
mit Christina Geiger, Marlene Neudorfer und Caspar Thiel

„Gastspiel"
von Lena Wiesbauer
Regie: Elisa Pötz
mit Luisa Clausnitzer, Christina Geiger, Tristan Griessler, Katharina Höftberger und Elena Maria Müller