Strategie eines Schweines

von Raymond Cousse

Ein Schwein denkt nach. Ein gewöhnliches Schwein, mit fast menschlichen Zügen. Und dieses gewöhnliche Schwein denkt in seinem Stall über den Sinn des Lebens nach. Mit menschenunähnlicher Würde erwartet es seine Schlachtung und entdeckt dabei seine Wichtigkeit - für die Menschheit und für die Marktwirtschaft.

Ein gewöhnliches Schwein ist aber nicht zur Revolte gegen die Schlachtung fähig und auch für dieses Schwein würde sie nie in Frage kommen. Denn: Jeder soll seinen Zweck erfüllen so gut es geht.

Tja, Schwein muss man sein - oder es zumindest haben. Welches der beiden nun das größte Glück ist, bleibt jedem selbst zu entscheiden.

Helge Salnikau, vielen bekannt aus vergangenen STUTHE-Produktionen wie "Rattenkinder", "Fette Männer im Rock" und diversen Impro-Shows, spielt dieses Schwein in einer One-Man-Show mit Erzählerin.

Eine ganz kleine Tragikomödie mit ganz großer Bedeutung. Ein Schwein eben, das die Welt versteht. Oder zumindest glaubt es zu tun.

„Strategie eines Schweines”

Lesung (Eigenproduktion)

Ort

im Ragnarhof (16., Grundsteingasse 12)

Termine

# 1 Sat, 24.01. 2009 20:00 Uhr

Auf der Bühne

  • Schwein Helge Salnikau
  • Erzählerin Sophie Zwölfer

Team hinter der Bühne

  • Einrichtung Barbara Schenter
  • Ausstattung Juliane Buchroithner
  • Ton Arthur Fussy
  • Produktion Catharina Kleber