Aufführung „Treibgut“ im Theater Brett

In diesem bescheidenen und beileibe unscheinbaren Leben habe ich so viele Wirklichkeiten geschaut, dass ich darin meine eigene niemals entdecken konnte.


Drei Männer an einem Ort jenseits der Zeit und aller Orte: Ohne Ausweg fristen sie dort ihr Leben gemeinsam – seit ein paar Stunden vielleicht, oder seit ein paar Jahren.

Die Absurdität ihrer Lebenssituation spiegelt sich in ihrem Seelenleben und umgekehrt - der Mensch am Rande seines selbstbestimmten Seins, getrieben von quälenden Zweifeln an der Möglichkeit einer sinnvollen menschlichen Existenz. 

Was kann ich wissen?
Was soll ich tun?
Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Die vier kantischen Fragen weisen die Richtung, lauern unter der Oberfläche eines jeden Wortes, kratzen an der Illusion. Sie treiben die Figuren des Stückes in eine schonungslose Auseinandersetzung mit der eigenen Existenz. 

Das nahende Ende vor Augen, die Auflösung aller sogenannten Wahrheiten im Nacken – wer wird für sich einen Weg finden? 

 

Horatio Daniel Dawla — Emil Sebastién Hansen — Der Namenlose Georg Blume — Die barbiehaften Containertransvestiten Marc DrechselThorben Rath — Die Ostblocknutte und der Clown Cornelia FischbergerTobias Becker — Indigeno Rilo Ascue

Inszenierung Antje Lomer — Ausstattung Miriam FrühstückAnna de Mink,Anna Wagner — Lichtdesign Clara Zeiszl — Beleuchtung Andreas Bindner— Musik und Ton Georg BlumeChristian Url — Produktionsdesign Severin DostalPhilipp BlumeGeorg Blume — Regieassistenz Sophia Burtscher — Produktionsleitung Anne Eck — Produktionsbetreuung/STUTHE Martin Thomas Pešl

„Aufführung „Treibgut“ im Theater Brett”

Theater (Eigenproduktion)

Termine

# 1 Thu, 10.12. 2009 20:00 Uhr
# 2 Fri, 11.12. 2009 20:00 Uhr
# 3 Sat, 12.12. 2009 20:00 Uhr
# 4 Sun, 13.12. 2009 20:00 Uhr