Die Begrüßungen / Die kahle Sängerin

"Wie seltsam, wie sonderbar, welch
seltsames Zusammenspiel!"


Eugène Ionesco, (1912-1994), französischer Schriftsteller rumänischer Herkunft, gehört neben Samuel Beckett und Harold Pinter zu den wichtigsten Vertretern des absurden Theaters. Sein erstes Stück, "Die kahle Sängerin" (La cantatrice chauve) wurde in Paris am 11.05.1950 (Théâtre des Noctambules) uraufgeführt, die deutschsprachige Erstaufführung fand im Kleintheater in Bern am 21.06.1956 statt.

Die Handlung besteht eigentlich nur darin, daß die Martins aus Manchester die Smiths in der Nähe von London besuchen und gleichzeitig ein Feuerwehrhauptmann vorbeikommt. Es gibt keine "Intrige", keine psychologischen Entwicklungen, keine Motive und auch kein "sinnvolles" Ende der Handlung. Ionesco schrieb die Sängerin bewusst als "Anti-Stück" zur populären Salon-Komödie.

Die Personen sind Gefangene ihrer klischeehaften Denkfiguren. Sie kommunizieren mit leeren Worthülsen und sinnlosen Sprichwörtern. Ionesco macht uns die Absurdität gesellschaftlichen Lebens bewusst und lässt sie uns mit Gelächter überwinden. Das Stück spiegelt die Kommunikationsstörungen und das mangelnde Verständnis für unsere Mitmenschen in der heutigen Gesellschaft wider.

"Die Begrüßungen" (Les salutions) sind ein rasanter Einstieg, sowohl in die jeweilige Aufführung, wie auch in die Welt von Ionesco. Auch hier geht es um alltägliche Kommunikation, deren Absurdität durch Satire offenbar wird.

Für die Schauspieler ist diese Art des Theaters eine besondere Herausforderung, da man mehr Freiraum als sonst für das Ausprobieren neuer Wege hat, diese dafür umso mehr Konzentration aller Beteiligten fordern.

Team

1. Herr Georg Blume - 2. Herr Stephan Werner - 3. Herr Francois Lang

Mr Smith Stephan Werner - Mrs Smith Marlene Weseslindtner - Mr Martin Georg Blume - Mrs Martin Lena Wiesbauer - Mary Franziska Schmidt-Dengler - Feuerwehrhauptmann François Lang

Regie & Bühne Robert Koukal - Licht Stephan Pirkl, René Salim - Musik artElect - Mitarbeit Sophie Prusa

„Die Begrüßungen / Die kahle Sängerin”

Theater (Eigenproduktion)

Ort

BG 9 Wasagasse

Termine

# 1 Fri, 12.12. 2003 20:00 Uhr
# 2 Tue, 16.12. 2003 20:00 Uhr
# 3 Thu, 18.12. 2003 20:00 Uhr

Auf der Bühne

  • 1. Herr, Mr. Martin Georg Blume
  • 2. Herr, Mr. Smith Stefan Werner
  • 3. Herr, Feuerwehrhauptmann Francois Lang
  • Mrs. Smith Marlene Weseslindtner
  • Mrs. Martin Lena Wiesbauer
  • Mary Franyiska Schmidt

Team hinter der Bühne

  • Regie, Bühne Robert Koukal
  • Licht Stefan Pirkl
  • Mitarbeit Sophie Prusa